Herzliche Einladung zum nächsten Rheinischen Forum:

Freitag, 17. Februar 2017, 15.00 - 21.00 Uhr
das Rheinischer Forum unterwegs
 


Unser Thema im Februar...

Art4Reflection - Coaching im Museum
 

Zum Thema:

Art4Reflection verwandelt das Museum in einen Coachingraum. Wir nutzen Kunst, um an- und innezuhalten und die eigenen Themen zu reflektieren.
Anhand von Kunstwerken und der von Christine Kranz entwickelten Methode Art4Reflexion gelingt es, leicht und unmittelbar Erkenntnisse und Einsichten zu gewinnen. Die Welt der Kunst mit ihren Symbolen und Archetypen stellt dabei die Ressourcen zu Verfügung, an denen wir uns nähren können.
Jede und jeder kann so im KunstCoaching Entwicklungsschritte für sich selbst definieren.

Mit der Entwicklung der Symbolon-Methode http://symbolon.com/symbolon-methode stößt Christine Kranz von der faktisch und analytisch orientierten Welt der Personalentwicklung auf die tiefere Ebene der Persönlichkeit vor. Kunstwerke erleichtern den Zugang zur eigenen Persönlichkeit und zur inneren Ebene und ermöglichen es, unbeeinflusst das Unsichtbare sichtbar zu machen. Die Kunst lädt den Betrachter ein, über die Grenzen seiner Denk- und Handlungsmuster hinaus zu blicken und sich neuen Entwicklungsraum zu gestatten.

Christine Kranz leitet die Selbstreflexionsschritte mit drei ausgewählten Kunstwerken an. Dabei können die verschiedenen Schritte mit Beispielen der Teilnehmer praxisnah erläutert werden. Die ersten beiden Reflexionen finden individuell, die dritte in Zweiergruppen statt.

Das Arp-Museum http://arpmuseum.org/ mit seiner einzigartigen Architektur in der Verbindung von historischem Bahnhof und modernen Ausstellungsgebäude eröffnet einen beeindruckenden Ausblick über den Rhein auf das gegenüberliegende Siebengebirge und schafft Licht, Raum und Weite für die ausgestellte Kunst http://arpmuseum.org/museum/unser-haus/architektur.html . Neben dem Werken von Sophie Taeuber-Arp und Hans Arp – mit die bekanntesten deutschen DaDa-isten - finden wir zur Zeit unseres Besuches Ausstellungen zum Thema „Bühnenreif“ vor.

HERZLICHE EINLADUNG
 

Inputgeber

  • Christine Kranz, Gründerin der Symbolon AG, Liechtenstein

Gastgeber:

  • Peter Wattler, iD Köln


Ort, Zeiten, Ablauf:

ab15.00 Uhr:
Ankommen, begrüssen und wiedersehen bei Kaffee und Tee im Bistro Interieur No. 253 (die Gastronomie befindet sich im ersten Stock des Bahnhofsgebäudes und ist rechts und links des Museumsaufgangs über Freitreppen erreichbar.

15.30 Uhr:
Beginn unserer Veranstaltung unten im Foyer des Museums (der Eintrittspreis ist im Kostenbeitrag bereits enthalten; daher bitte nicht gesondert Eintrittskarten lösen)

16:00 Uhr:
Art4Reflexion

17:30 Uhr:
Zeit zur freien Verfügung im Museum

18:00 Uhr: Abendessen; Zeit für Gespräche / Kollegiale Beratung

Ende offen, Ausklang im Bistro Interieur No. 253

Ort:
Arp Museum Bahnhof Rolandseck * Hans-Arp-Allee 1 * 53424 Remagen
hervorragende Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln; RE-Halt an der Rheinstrecke Bonn – Koblenz
http://arpmuseum.org/besuch/information/anfahrt-planen.html Wer sich vertan hat und aus alter Gewohnheit nach Bad Honnef gefahren ist, nutzt die Autofähre am südlichen Ende von Bad Honnef.

Und:
Der Kostenbeitrag beträgt 35 € (Umlage der Kosten: Begrüßungskaffee, Eintritt ins Museum und Reisekosten unserer Inputgeberinen...). Angemeldete Teilnehmende erhalten dazu eine Rechnung. Bei Abmeldungen nach dem Anmeldeschluss ist der volle Teilnahmebeitrag zu bezahlen.
Im Gegensatz zu unseren sonstigen Gepflogenheiten zahlt jede und jeder sein Abendessen dieses Mal selbst. Dafür stellt der Gastronom eine kleine Auswahl an Gerichten zusammen, aus der beim Begrüßungskaffee ausgewählt werden kann.
 
Anmeldung bitte per E-Mail an
anmeldung(at)rheinisches-forum.de

Anmeldeschluss:
10. Februar 2017
Eine Anmeldung ist notwendig und verbindlich und erleichtert uns die Mühen der Organisation!

[Home] [Rhein.Forum] [Nächstes Forum!] [Termine] [Download] [Bilder] [Bücher] [Initiatoren] [Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]